Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Jagderlebnisse aus dem Ammerla...

Raubwild und mehr (13 Einträge)

531 mal angesehen
18.07.2011, 09.26 Uhr

Mein erster Enok

Samstagmorgen gegen 10 Uhr: Nach einem erfolglosen Nachtansitz auf Sauen im Wald und dem daran anschließenden ebenfalls erfolglosen Fuchsansitz, enschied ich mich vorm Frühstück nochmal kurz ans Schilf zu fahren und nach dem am Vorabend ausgelegten Luder zu schauen. Bevor es zum Luderplatz ging erstmal rauf auf die Kanzel (ca. 90m vom Luderplatz entfernt) um mir nen Überblick zu verschaffen. Also alles mal kurz abgeglast. Aber "Hallo" da war doch ne Bewegung zwischen Luderplatz und Schilf. Also nochmal genauer hingeschaut. Ich dachte mich haut es aus der Kanzel. Da lief doch ein Marderhund über die Wiese ins Schilf. Nun erstmal ganz fix die Hasenklage aus der Tasche gezogen und ganz eldendig geklagt. Keine zwei Minuten später sehe ich wie der Enok seine Nase aus dem Schilf steckt und sich Wind holt. Glas hoch und genau hingeschaut. Und tätsachlich nicht allzu groß, schmaler Kopf ....ein junger Marderhund... das passt. Waffe hoch und anvisiert. Der Enok war im Schuss verschwunden. Ich baumte ab und ging zum Anschuß. Nichts....gar nichts. Ich konnte es nicht glauben. Ich war sicher sauber auf dem Stich abgekommen zu sein und das Remington Core Lokt hätte aus der 30-06 doch Wirkung zeigen müssen. Also schnell das Telefon raus und 5 min Später war der Hund da. In der Zwischenzeit wie immer wenn das Stück nicht liegt,diese Selbstzweifel, hoffentlich hatte ich keinen Mist gebaut und das Stück nur angebleit. Aika der DD eines Freundes machte aber ganze Arbeit und apportierte meinen ersten Enok (auch der erste Enok im Revier) aus dem Schilf. Treffer saß auf dem Stich aber etwas zur Schulter hin. Trotz dieser massiven Verletzung (Ein- und Ausschuss bildeten eine große Wunde) hatte der Enok noch ungefähr 15m ins dichte Schilf geschafft. Ohne Hund wäre er verloren gewesen.

Ammerländer
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Ammerlaender

Ammerlaender

Alter: 40 Jahre,
aus Rhodoland
Anzeige

Schlagwörter

nachtsichtgeräte

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

18.07.2011 15:36 Dachsbart
Waidmannsheil zum Ersten und straf bejagen, sonst siehst bald keine Sonne mehr.

Gruß Dachsbart
18.07.2011 21:59 Marka
Freut mich sehr Sascha :)))
Waidmannsheil!
18.07.2011 23:25 zerberus
weidmannsheil, hast genau einen marderhund bisher mehrverlegt wie ich
19.07.2011 09:18 Ammerlaender
Waidmannsdank!!
20.07.2011 14:53 Remmi
Waidmannsheil.
aber denk dran: wo einer ist, da sind noch mehr
21.07.2011 06:51 BayernFlo
Waidmannsheil zum Enok!!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang