Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
ZUM BLOG: Rote Lippen soll man küssen.........
845 mal angesehen
09.01.2011, 18.19 Uhr

Rote Lippen soll man küssen.........

Es war zu der Zeit als noch viele Rehe und wenig Menschen in Wald und Flur unterwegs waren, unser heimisches Wild noch nicht in Wald- und Feldschädlinge eingeteilt wurde und ein reifer Fuchsbalg nicht in der Mülltonne landete.

So um den Jahreswechsel herrschte Frost und eine Schneedecke entlockte der Nacht ihre Geheimnisse.
An einer von drei Seiten mit Wald umschlossenen Wiese saß ich auf einer Leiter und wartete auf den Roten um seinen Balg zu erbeuten. In der Mitte der Wiese war ein Luderschacht der in den letzten Nächten stark frequentiert wurde und so gab es berechtigte Hoffnung auf Erfolg.
Mir gegenüber war die in Richtung Feld offenen Seite, der Weg vom Tal her ging dort entlang und erreichte erst in der Mitte die gleiche Höhe wie die Wiese um danach sofort wieder bergab zu führen.

Bereits fünf Stunden harrte ich aus, zweimal hatte der Drilling schon gesprochen und die damals noch erhältliche RWS 6,5x57R Vollmantel ließ die beiden Füchse am Anschuß verenden. Wegen des Balges hatte ich gehofft das die 4er Schrote zum Einsatz kämen, doch das Geschehen spielte sich am anderen Ende der Wiese ab weil die Roten vom Feld kamen. Wahrscheinlich hatte ich als erstes eine Fähe erlegt, denn der zweite Fuchs, vermutlich ein Rüde, kam wie an der Schnur gezogen und verweilte direkt neben dem bereits erlegten Rotrock als es erneut krachte.

Langsam kroch die Kälte durch den alten Lodenmantel und die vom verstorbenen Nachbarn geerbten Filzstiefel als ich mit dem Fernglas eine Bewegung an der gegenüberliegenden Seite sah, wahrscheinlich wieder ein „Fäheninteressent“. Flugs war der Drilling hoch, eingestochen und darauf gewartet das der Fuchs endlich breit steht. Doch mit dem 6x42 Zielfernrohr war es nicht so einfach auf 120 Meter ein Ziel zu erfassen, auch weil sich die vermeintliche Beute ständig an der Kante zum Weg bewegte. Nach mehreren Minuten, ich hatte den Finger schon mehrfach am eingestochenen Abzug, fing das überanstrengte Auge zu tränen an und die Waffe sank wieder auf den Schoß und das Fernglas kam zum Einsatz.

Was ich nun sah ließ mein Blut in den Adern gefrieren: aus dem Fuchs wurde eine menschliche Gestalt die den Weg hoch (immer wieder stehen bleibend) ein Fahrrad schob.
ICH HATTE DIE GANZE ZEIT AUF DEN KOPF GEZIELT weil der Körper von der Böschung verdeckt war!

Nun trug mir der Wind auch Wortfetzen des Mannes zu und ich wußte sofort wen ich vor mir hatte: den Hans einen über die Dorfgrenze hinaus bekannten Trinker dessen Markenzeichen das Lied von den roten Lippen war, auch jetzt war dieser Ohrwurm aus der damaligen Zeit unverkennbar. Hans tauchte täglich in den Gaststätten der Gegend auf, „sang“ dieses Lied um dafür Bier oder Schnaps zu betteln.

Lange hat mich dieses Geschehen belastet, auch noch als im darauf folgenden Frühjahr der Hans für immer verstummte..........
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

sau_hund

sau_hund

Alter: 63 Jahre,
aus BAYERN
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

09.01.2011 18:30 Niederrheinjaeger
ach du schei***. Also erst sicher ansprechen, dann Waffe drauf. Wozu eine Träne im Auge alles gut sein kann.
09.01.2011 19:22 WiednerDerSteirer


.. hat sich wohl einiges verändert,,,,
....eine interessante wie leicht tramatische Geschichte.....daraus kann man lernen...
09.01.2011 22:10 IGOR82
Nochmal Glück gehabt!!!
10.01.2011 08:24 swinging_elvis
Finde ich mutig und sehr gut, eine solche Geschichte hier zu schreiben. Man kann garnicht oft genug sagen, wie sehr man sich am Riemen reißen soll, aber es passieren einem Dinge, die man seit dem Jägerkurs für sich mit "Das passiert doch MIR nicht" ausgeschlossen hat... bis es einen eiskalt erwischt! Lernen, lernen, lernen und verinnerlichen... so hab' ich's gemacht... el
10.01.2011 13:28 DerSichEinenWolfTanzt
Herzlichen Glückwunsch.. Du bist der erste der Material für dieJagdgegner in 2011 liefert...
[www.vegan-central.info]


10.01.2011 18:30 sau_hund
DerSichEinenWolfTanzt schrieb:
Herzlichen Glückwunsch.. Du bist der erste der Material für dieJagdgegner in 2011 liefert...
[www.vegan-central.info]



.......muss ich das verstehen?
Dann wäre hier auf jeder Seite "Material" zu finden.......
10.01.2011 19:47 DerSichEinenWolfTanzt
sau_hund schrieb:
.......muss ich das verstehen?

Dann wäre hier auf jeder Seite "Material" zu finden.......

stimmt....
10.01.2011 22:04 Meffi
Ich hab lange nichts mehr gelesen, was mir so eine Gänsehaut verursacht hat, wie diese Geschichte ... das weckt Erinnerungen, Du bist da nicht alleine.

Danke!

Gruß und wmh, Meffi!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang