Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
laufkranke Wutz von heute Mittag laufkranke Wutz von heute Mittag laufkranke Wutz von heute Mittag
802 mal angesehen
24.11.2010, 15.00 Uhr

Gefatter Zufall...

heute Vormittag mache ich eine Frischluftrunde durchs Revier. So völlig unbedarft gehe ich eigentlich nicht los, aber momentan ist die Gesundheit doch recht angeknackst, also bin ich völlig unbewaffnet unterwegs. Lange solls ja auch nicht dauern... denke ich!!
Punkt Mittag komme ich also bei meinem Spaziergang um die Zaunecke einer größeren Weihnachtsbaumkultur, in der letzte Woche eine kleine Rotte noch ihr Sonnenbad in den späten Vormittagsstunden genossen hat, bis ein Jagdfreund der Eintracht ein jähes Ende bereitete ohne jedoch einem der Frösche habhaft zu werden.

Da denk ich doch gerade meinen Augen nicht trauen zu können. Mitten auf dem vorgelagerten Feld steht eine Zwergensau und bricht nach ihrem Mittagsmahl. Genauer hingeschaut stelle ich fest die Sau ist hinten rechts schwer Laufkrank, ab dem Ende der Oberkeule hängt alles an Deckenresten.

Kein Blei, kein Messer, nur die Hunde bei Fuss könnte ich mir über meine Mittellosigkeit die paar verbliebenen Haare ausraufen.

Telefonieren geht, also einige nahegelegenen Waffenschränke abgefragt...
Zeit hat niemand mir Pulver und Blei zu bringen, so warte ich ab was die Wutz macht. Nach etwa 20 Min. schiebt sie sich wieder in das Gatter ein.

Der Wind wird passen, also mache ich mich auf zum Verpächter, leihe mir dort Flinte und Blei und schon gehts im Affenzahn wieder zurück.

Aufgerüstet und die Hunde rausgelassen durchkämmen wir das Weihnachtsgrün und es dauert auch nur kurze Zeit da gehen die Terrier mit der Wutz ab. Es brauch schon seine Zeit bis ich passend an den Frilli komme und ihn strecken kann.

Umso mehr freue ich mich über die zufällige Begegnung, die ich nun in Ruhe noch mal Revue passieren lassen kann.

Mittags- schwein gehabt nennt man das glaube ich
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

gruenrock

gruenrock

Alter: 62 Jahre,
aus dem Sauerland - von den weitläufigen Ufern des Felsenmeeres

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

24.11.2010 15:47 Pudelpointer79
Waidmannsheil!!
und was sagt uns das?
Genau:
Jagd ohne Hund ist Schund!!

(aber ohne Waffe auch....)
24.11.2010 16:30 Kampfdackel
WMH aber beimSparziergang im Revier sollte man immer was beihaben.
Denn unverhofft kommt öfter als man denkt
KD
24.11.2010 16:31 Kampfdackel
Noch nee frage
war dei Sau abgekommen und war es eine schuss oder PKW verletzung.
KDj
24.11.2010 16:38 gruenrock
Kampfdackel1 schrieb:
Noch nee frage

war dei Sau abgekommen und war es eine schuss oder PKW verletzung.

KDj


rund wie ein Marzipanschwein ist sie gewesen, von abgekommen keine Spur. Die Verletzung war nicht frisch, sehr verschmutzt und damit für mich kein weiteres Thema... das Stück ist verworfen, egal mit welcher Ursache.
24.11.2010 16:47 Schack55
WMH
der Schack
24.11.2010 16:50 Kampfdackel
gruenrock schrieb:
rund wie ein Marzipanschwein ist sie gewesen, von abgekommen keine Spur. Die Verletzung war nicht frisch, sehr verschmutzt und damit für mich kein weiteres Thema... das Stück ist verworfen, egal mit welcher Ursache.



Schade aber ds hätte ich auch gemacht.

KD
24.11.2010 17:16 Tassilo
Kampfdackel1 schrieb:
WMH aber beimSparziergang im Revier sollte man immer was beihaben.

Denn unverhofft kommt öfter als man denkt

KD


Recht hast zwar,....... aber manchmal geht man " ohne " ............und da passierts dann, dass man das gewisse " ETWAS " braucht.

Gruenrock...........Weihei

Gruss Tassilo
24.11.2010 17:22 Wachtelkumpel
WMH zum Wutz!!!
24.11.2010 17:24 Kampfdackel
Tassilo schrieb:
Recht hast zwar,....... aber manchmal geht man " ohne " ............und da passierts dann, dass man das gewisse " ETWAS " braucht.



Gruenrock...........Weihei



Gruss Tassilo

Ja genau
geht mir auch so beim Kirren oder mit Hund kein Stück Wild.Aber wehe du hast nix mit.
Aber das macht den reiz der Jagd aus.
<kd
24.11.2010 17:53 RhoenerKauz
WMH.
Waffe dabei ist immer gut, mach ich aber auch selten wenn ich ne Kontrollfahrt mache.
Dabei passiert es 2x jährlich, daß mir ne Rotte vor dem Auto wechselt.
Letzten Winter hatte ich sogar die Knarre dabei, 14 Sauen wechseln auf 40m vor mir durch den Wald. Bis ich bei dem Schnee und Eis zum stehen komme (ca. 5Sekunden) und ausgestiegen bin, geladen hatte, war nur noch der letzte Arsch zu sehen und an einen Schuss nicht mehr zu denken. So kanns auch gehen, auch mit Waffe ;)
24.11.2010 20:56 Jagdperle
Unverhofft kommt oft.....
Weidmannsheil
24.11.2010 21:27 Tassilo
Kampfdackel1 schrieb:
Ja genau

geht mir auch so beim Kirren oder mit Hund kein Stück Wild.Aber wehe du hast nix mit.

Aber das macht den reiz der Jagd aus.

<kd

stimmt
24.11.2010 23:30 SauerlaenderJung
Ja Weidmannsheil! Die Geschichte hätteste besser morgen abend am Stammtisch ( nenn ich es jetzt mal ) vorgetragen! Tolle Geschichte!!!
28.11.2010 22:18 JJJohannes
WMH, hast du den Frili wirklich mit der Flinte gestreckt? FLG -oder ?
24.12.2010 07:03 gruenrock
JJJohannes schrieb:
WMH, hast du den Frili wirklich mit der Flinte gestreckt? FLG -oder ?


ja mit einer geliehenen Querflinte... und dickem Blei
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang