Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Die Geschichten eines Jungjäge...

Vom ersten Stück Wild bis... (2 Einträge)

748 mal angesehen
08.11.2010, 14.13 Uhr

Das Sauwetter

Als Erinnerung an den gestrigen Tag eine kleine Geschichte:

Es war Sonntag, regnete bereits den ganzen Tag von mäßig über stark bis stellenweise schwach, aber zusammengefasst, ein typischer nasskalter Herbsttag bei 6 Grad Außentemperatur.
Für den Tag hatte ich mir eine Kanzel mit weitem Talblick ausgesucht, direkt am Waldrand. Breite (im Blick nach vorne etwa 300m) und Länge (rechts nach links etwa 600m Einsicht). An diesem Tag galt es vorallem den Sauen, dabei muss erwähnt sein,dass ich persönlich auf einem Ansitz noch keine Sau gesehen, geschweigedenn erlegt habe. Die beiden Pächter des Reviers waren auch draußen, um einen größeren Teil möglicher Wechsel abzudecken.
In der Nacht von Samstag auf Sonntag hatten die Sauen in dem genannten Tal ordentlich gebrochen,was dazu führte,dass ich mich ansetzte.
Ich wollte rechtzeitig vor Ort sein, so war ich gegen 16:30 auf meiner Kanzel. Aufgrund des "schönen" Wetters waren glücklicherweise keine Spaziergänger und Stockenten unterwegs, ansonsten sind die Sitze zum Abendansitz nicht zu gebrauchen.
Nach Einbruch der Dämmerung tauchte ein Hase auf, zog seines Weges. Gegen 17:45 tauchten auf etwa 80 m zwei weitere Hasen auf, etwa eine halbe Stunde später ein Fuchs auf die gleiche Entfernung. Doch an diesem Abend galt es den Sauen,sodass alle ungeschoren davon kamen.
Das Tal immerwieder abglasend, es war mittlerweile 19:30, blickte ich auf eine Waldkante, etwa 140m entfernt, als ein großer schwarzer Klumpen auftauchte. Das Herz schlug vor Aufregung natürlich bis zum Anschlag und ich konzentrierte mich auf die Stelle. Wartend auf weitere Schwarzkittel, ich wollte ja keine Leitbache erlegen, verharrte ich so auf meinem Sitz. Kurze Zeit später gesellten sich auch 7 weitere dazu, vier größere und vier Frischlinge bzw. Überläufer, sodass es schwer viel sich für eine zu entscheiden. Das Problem war dann nur,dass sie sich mittlerweile etwa weitere 20m nach vorne entfernt hatten und dicht gedrängt auf der Wiese brachen, sodass ich mich gegen einen Schuss auf diese Entfernung und um diese Uhrzeit entschied, auch aufgrund dessen,dass die Reviergrenze nur noch etwa 50m entfernt war und die Sauen auch in diese Richtung zogen. Trotzdem wollte ich das Gewehr in Anschlag nehmen und schauen,wie gut man sie noch erkennt. Ein deutlicher Unterschied war festzustellen, aber ein Schuss wäre wohl möglich gewesen. Einen Augenblick später waren sie in der Dunkelheit verschwunden.
In der Hoffnung darauf,dass sie heute Abend wieder an der gleichen Stelle kommen, werde ich mich auf eine Kanzel etwa 50m von dem Wechsel ansitzen. Wenn ich Erfolg haben werde, werde ich davon berichten.

Zusammenfassend kann ich sagen,dass es eine aufregender, abwechslungsreicher und lehrreicher Abend war.
Bis dahin Wmh
El_Cazador
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

El_Cazador

El_Cazador

Alter: 26 Jahre,
aus Allgäu
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

08.11.2010 17:19 swinging_elvis
Am Ball bleiben... irgendwann kommen sie so, dass es für Dich passt. Dazu Waidmannsheil! e.
08.11.2010 21:37 Hirschheinrich
das klappt schon noch.
ich bin auch eine weile gerannt bis es geklappt hat.
war es gestern um 19:30uhr noch so hell,dass das licht gereicht hat?
Weidmannsheil
gruß Jj20
09.11.2010 17:49 Enok77
Sehr weidmännisch dort keinen Schuss zu versuchen... also Geduld haben, dann passt es irgendwann...
WmH
09.11.2010 19:39 El_Cazador
Jungjaeger20 schrieb:
das klappt schon noch.
ich bin auch eine weile gerannt bis es geklappt hat.
war es gestern um 19:30uhr noch so hell,dass das licht gereicht hat?
Weidmannsheil
gruß Jj20


Naja hell ist natürlich relativ, war auch stark bewölkt mit viel Regen, wie beschrieben, aber die schwarzen Klumpen sind auf der Wiese nicht zu übersehen
16.11.2010 19:16 Huntingmaster
Die Nacht wird kommen....WMH
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang