Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Ablauf einer HZP

HZP von Gräfin von der Himmelsleiter DK (5 Einträge)

Begrüßung Einweisung im Feld durch Richterobfrau Günter Schussfestigkeit im Feld
180 mal angesehen
19.09.2010, 11.47 Uhr

Nicht entmutigen lassen!

Für die Hundearbeit gilt, wie für vieles andere auch: "Nicht entmutigen lassen, nicht die Flinte ins Korn werfen!"
Für einen Züchter ist es immer traurig, wenn ein Hund aus seiner Zucht eine Prüfung nicht oder nur mit einem schlechten Ergebnis besteht.
Manchmal aber hat er Glück, und der Hundeführer gibt nicht den "ungerechten" Richtern, nicht dem ".....hund" die Schuld, sondern hat so viel Courage, noch einmal etwas nachzuarbeiten und dann erneut anzutreten.
So auch der Führer von Gräfin. Er hatte bei der Solms des DK-Mainfranken volle Punktzahl in allen Fächern- am Nachmittag im letzten Fach- Kaninschleppe- versagt die Hündin- durchgefallen!!
Aber, der junge Führer gab nicht auf. Wir haben die ganze Woche miteinander gearbeitet, dann traten wir bei der HZP des JGHV-Gelnhausen an.
l
An diesem Beispiel will ich nun den Ablauf einer HZP dokumentieren.
Es fängt in der Regel an mit einer - oft längeren Anfahrtzeit.
Da sollte man zunächst Zeit einplanen, den Hund noch eine Viertelstundevor Ankunft zu bewegen, damit er sich lösen kann.
Eine Begleitperson ist bei der Anspannung, unter der man gerade in einer solchen Situation steht, nicht ganz falsch.
Dann kommt die Anmeldung vor Ort und oft eine stilvolle Begrüßung durch die Jagdhornbläser.

Dann geht es in die Reviere. Eine Gruppe geht zumeist direkt ans Wasser, damit dort kein Stau auftritt.
Wir hatten das Los, mit dem Wasser anzufangen. Zuvor aber gab es eine kleine Einweisung durch die Richterobfrau Frau Günter.
Dann wurde zunnächst die Schussfestigkeit im Feld abgeprüft- wichtig- denn wer hier versagt, kann nicht weitergeprüft werden.
Hier ist es wichtig, im jagdlichen Anschlag zu schießen, der Hund muss bei der Schussabgabe mindestens 30 m entfernt sein, man sollte nicht in Richtung Hund- aber auch nicht aufs Dorf, die Richter, Spaziergänger hin schießen- eine manchmal nicht so einfache Aufgabe, ...




offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

madonna

madonna

Alter: 61 Jahre,
aus walldürn
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

20.09.2010 20:55 Alessandro
Man sollte schiessen nicht -hauptlich- in Richtung die Richter, fuer die Pruefung bestehen !!!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang