Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Gedichte von U. Harenkamp

Gedichte der Neuzeit (8 Einträge)

359 mal angesehen
01.09.2007, 17.40 Uhr

Der Soldat

Der Soldat

Von der Maas bis an die Mehmel,
Deutsche Reich , dich gibts nicht mehr,
Kriege, Schlacht und Sturmgeheule
Deutsches Volk hat keine Wehr,

Unsre Söhne an den Fronten,
Tapfer bis zum letzten Schuss.
Feige mit der letzten Kugel
machte Nazideutschland Schluss.

Auferstanden aus Ruinen,
Stein um Stein mit blut`ger Hand
Kam die Zukunft angefahren,
Was uns Deutsche doch verband.

Fluten die in Häuser strömten,
Hielten in Zusammenschluss
Bundeswehr du Volksarmee,
Wir geben dir ein dicken Kuss.

Du hast uns zusammgehalten,
Hand in Hand war`n wir beisamm,
Gegen die Fluten standen wir,
Als Kameraden eng zusammen

Deutschland Deutschland über alles
Über alles in der Welt,
Halt in Frieden deine Söhne
Das der Krieg nicht wieder bellt.

Alte Heimat in Europa
Deine Kinder woll`n es sehn,
Alte Feinde an den Gräbern
Hand in Hand sich zu versöhn

Schick die Söhne in den Frieden,
Hol sie wieder alle Heim
Setz den Frieden auf die Stühle,
Fass den Krieg in seinem Keim.

Copyride by Udo Harenkamp im September anno 2007
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang