Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Schweißarbeit

Einarbeitung des Jagdhundes auf Schweiß (6 Einträge)

282 mal angesehen
18.08.2007, 13.36 Uhr

Wie lege ich eine Fährte- Fährtenschuh

Wie lege ich eine Fährte?
Sobald der Hund einmal verstanden hat, worum es auf der Schweißfährte geht, baue ich, ganz entgegen der Meinung der meisten Lehrbücher, rechtwinklige Haken ein. Damit lernt der Führer, wie der Hund sich verhält, wenn er überschießt. Und der Hund lernt, sorgfältig zu arbeiten.
Auf der Fährte selbst baue ich Verweiserpunkte ein: Stücke von der Decke, Knochensplitter, Leberstücke etc. Verweist mir der Hund diese,kommt das Kommando "Zeig her"! Ich lasse den Hund nicht weitergehen, sondern greife arbeite mich an der Schweißleine nach vorn zum Hund und lasse ihn dabei keinen Schritt weiter. Auch ein Platz-Befehl ist angebracht. Nun suche ich mit dem Hund nach dem Schweiß, der oft nur noch in Form von Schneckenschleim da ist. Nun bekommt der Hund auf diesen ein Leckerchen gelegt. Bald schon verweist der Hund öfter und öfter und das kommt mir ja zu gute, da ich dann weiß, dass wir richtig sind.


Fährtenschuhe gibt es in den abenteuerlichsten Varianten. Bei vielen bricht man sich beinahe den Hals, weil der Lauf unter dem Schuh befestigt ist.
Wie angenehm ist dagegen ein Fährtenschuh, der
a. aus Metall ist und damit die Hauptbodenverwundung- Geruch auf den Lauf leitet.
b. einen ordentlichen leicht händelbaren Verschluß hat
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

madonna

madonna

Alter: 61 Jahre,
aus walldürn
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

19.08.2007 10:56 frings60
Du veröffentlichst Dinge, die mit Verlaub gesagt, Unfug sind !
Die alte Regel "...über den Bogen zum Haken..."
ist noch immer gültig ! Wenn du lernen möchtest den Hund zu lesen, musst du andere Gelegenheiten wählen als den Hund absichtlich überschießen zu lassen ....
Schweiß ist auch nur ein "Verweiserstück" und grundsätzlich kein Fährtenleitgeruch....
19.08.2007 13:05 madonna
frings60 schrieb:

Du veröffentlichst Dinge, die mit Verlaub gesagt, Unfug sind !
Die alte Regel "...über den Bogen zum Haken..."
ist noch immer gültig ! Wenn du lernen möchtest den Hund zu lesen, musst du andere Gelegenheiten wählen als den Hund absichtlich überschießen zu lassen ....
Schweiß ist auch nur ein "Verweiserstück" und grundsätzlich kein Fährtenleitgeruch....


Hallo, Frings! Wenn du genau liest, dann liest du auch, dass ich den Schweiß für das Verweisen brauche. Und, weil leider die meisten Prüfungen noch ohne Fährtenschuh aber mit Schweiß in den unterschiedlichsten Techniken stattfinden. Was ein Hund aus meinem Kurs dann vorfindet, weiß ich vorher nicht, muss aber mit allen Eventualitäten rechnen. Darauf ist mein Arbeiten auch ausgerichtet. Und- es funktioniert! Einer meiner Hundeführer mit einer Bracke, war jetzt bei einem Schweißseminar seines Verbandes. Am letzten Tag wurden 1800 m Fährte gelegt. Mein junger Führer mit seinem 7 Monate alten Hund kam Stolz geschwellt zurück, weil er Suchensieger gemacht hatte und die Prüfer ihm zur Leistung gratuliert haben. Ich denke, das galt auch ein wenig der Ausbldungsmethode, die so falsch nicht sein kann. Übrigens scheint Borngräber ähnlich zu arbeiten. Mit dem Lesen des Hundes- Du musst bedenken, dass ich für Leute in einer Bandbreite schreibe, die gerade mal die Brauchbarkeitsprüfung oder sogar die VSWP fühen- Leute, die leicht lernen, und Leute, die nie sehen, ob ihr Hund drauf ist, dazu für fast alle Rassen. Da muss man immer eine gute Mitte zwischen dem Optimum und dem Praktikablen finden. Das mit dem Überschießen lassen habe ich selbst von meinem Ausbilder, einem alten Schweißhundemann, der jahrzehntelang alle Nachsuchen in unserem Raum gemacht hat, beigebracht bekommen, - und ich bin gut damit gefahren. Von daher denke ich, kann man da wohl unterschiedlicher Meinung sein. Hauptsache, es funktioniert.

Aaußerdem kennst Du ja die VSWPO. Hier sind drei annähernd rechtwinklinge Haken vorgesehen. Wenn ein Führer nicht gelernt hat, wie sein Hund mit diesem Problem umgeht,....

Gruß Madonna

19.08.2007 18:59 frings60
Aaach so, wegen der VSwP .....Warum wollen die Leute die VSwP überhaupt noch machen seit es die VFSP gibt ? Die VFSP steigert den Gebrauchs- und Zuchtwert doch um einiges mehr als die VSwP. Aber ist sowieso gleichgültig. Die meisten heften die Prüfungsurkunde eeeh nur ab und waren dann auf keiner Nachsuche mehr gesehen
19.08.2007 21:33 madonna
frings60 schrieb:

Aaach so, wegen der VSwP .....Warum wollen die Leute die VSwP überhaupt noch machen seit es die VFSP gibt ? Die VFSP steigert den Gebrauchs- und Zuchtwert doch um einiges mehr als die VSwP. Aber ist sowieso gleichgültig. Die meisten heften die Prüfungsurkunde eeeh nur ab und waren dann auf keiner Nachsuche mehr gesehen


Bei uns DK-Leuten - aber das weißt Du ja - brauchst Du für die Kleemann einen VBR oder eine VSWP, Und, es ist schwierig, in einem Verein neue Dinge einzuführen. Und gerade die alten Herren lieben den Fährtenschuh nicht, denn es ist ja auch etwas mühsam, mit ihm zu laufen. Gruß Madonna
21.08.2007 12:49 frings60
Hallo Madonna ! Ich bin mit den DK-Vereinssachen nicht so bewandert. Mein DK war ein Hund ohne Papiere. Ich habe ihn vor vielen Jahren nur genommen weil er fährtenlaut war und eine sehr feine Nase besaß und deshalb ein bedingt guter Waldhund war. Für den Club DK wäre er mit seiner hubertoiden Kehlwamme zu häßlich gewesen Mir hat er so sehr gut gefallen !

So weit ich weiß brauch man für die Kleemann/Diana nur die Solms und die VGP mit einer hohen Punktzahl. Von einer Schweißprüfung ist in der Zulassungsverordnung nicht die Rede. Was du an Schweiß brauchst sind die 400m in der VGP, thats all !
21.08.2007 17:30 madonna
Stimmt nicht! Für die Teilnahme an der Kleemann- und das weiß ich, weil ich sie selbst geführt habe, brauchst du:
1. Preis Derby
1. Preis Solms oder AZP
1. Preis VGP
entweder VBR oder VSwp (hier spielt der Preis keine Rolle)
Formwert: mindestens Sg (manche Hunde fliegen schon am ersten Tag bei der Zuchtschau aus der Prüfung, weil ihr Sg nicht bestätigt wird.)
Außerdem muss der HD-Nachweis da sein und bei Rüden der HN. Und, D brauchst einen Verein, der Dich meldet.
Gruß Madonna
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang