Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
zurück zu Jagd »

Gruppe PIRSCH-Forum

Besitzer: Redaktion_landlive
offene Gruppe, 192 Mitglieder

UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Schneelandschaften
450 mal angesehen
20.02.2010, 08.47 Uhr

Sauen sind da...

Da nun schon einige Zeit Jagdruhe herrscht und die Revierarbeiten aus schleppen von Futtersäcken besteht, beschließen mein ehemaliger Lehrprinz und ich ein gemeinsames Spekulieransitzerl an nem Wildacker, an dem wir auch Zuckerrüben ausgebracht haben. Die Kanzel ist geschlossen und geräumig, da lässt es sich aushalten.
Dank des Hochnebels taucht das nahe Dorflicht die ganze Gegend in diffusen Schein und die geschlossene Schneedecke tut ihr übriges, um einen wunderbaren Blick zu gewärleisten.
Der einzige Gast über Stunden ist ein Hase, der sich Rüben einverleibt, ansonsten nix los in der Prärie. Wir beschließen um Mitternacht, zusammenzupacken, als mein Begleiter oben am Wildacker einen Schatten gewahr wird. Schnell wieder zurückgeschlüpft in den warmen Ansitzsack, als auch schon drei schwarze Rücken seelenruhig quer über den Acker ziehen. Sollten das Sauen sein? Bei dieser hohen Schneelage sinkt auch Rotwild knietief ein, aber nein, das waren wirklich Sauen.
Weitere drei schieben sich von links aus der Dickung und nochmals sechs Schwarze kommen von rechts schon zu uns heruntergezogen. Der weiße Untergrund lässt die schwarzen Batzen wunderbar erkennen, vier Bachen und 8 Frischlinge bevölkern kurz darauf die Wiese vor der Kanzel und man hört sie grunzen und schmatzen, als sie mit ihren starken Kiefern die Rüben zermalmen. Welch ein Leben und Gequieke in dieser Stille, und ein Genuß zuzusehen, da sie hier im Moment wirklich keinen Schaden verursachen können.
Drei der Bachen haben sich nun jeweils eine Zuckerrübe geschnappt und ziehen hurtig damit hinauf auf den Wildacker, um sie im Schatten der dortigen Obstbäume zu verspeisen, während die vierte bei den Frischlingen bleibt, die lebhaft durcheinanderwuseln. Dann kommt eine nach der anderen der starken Sauen wieder herunter, um sich Nachschub zu holen. Wenn die so weitermachen, bleibt für die Roten nix übrig...
Endlich scheinen die ersten Sauen satt zu sein und eine nach der anderen verlässt die verschneite Wiese und trollt in der Spur der Vordersau wieder der schützenden Dickung entgegen. Die letzten Frischlinge verspäten sich, verlieren den Anschluss und wuseln oben am Waldrand nochmals hin und her, bis sie den Wechsel der Mütter gefunden haben. Dann sind auch sie verschwunden und es kehrt wieder Ruhe ein im Revier.

Auch wir beschließen, nach Hause zu wechseln, der hochintressante Anblick war Dank für die Mühen des Futterschleppens und wir freuen uns auf die nächsten Wochen, wenn es wieder heißt: Sauen sind da...
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

20.02.2010 10:18 Gungnir
Salü Oichkatzl,
ja Sauen machen Spaß, genau wie das lesen Deiner Einträge.
Gruß Gungnir
20.02.2010 16:54 Knallfroesch
Gruß v. Knalli
20.02.2010 20:39 Dackelbiene
Bei dieser Schneehöhe müssen die ganz kleinen Frillis ja im Untergrung paddeln!
Biene
21.02.2010 12:30 Oichkatzl
Dackelbiene schrieb:
Bei dieser Schneehöhe müssen die ganz kleinen Frillis ja im Untergrung paddeln!
Biene

Ach darum hab ich vermutlich keine gestreiften gesehen!

@all
Danke für die Lobesworte und nen schönen Sonntag
Oichkatzl
21.02.2010 16:27 Friesenjaeger
Wieder mal genussvoll zu lesen, Danke!
Friesenjäger
26.02.2010 23:18 Stalker
Vielen Dank für Deinen Spekulieransitzerlbericht. Einfach schön geschrieben, eben typisch Oichkatzl.
Waidmannsdank
Stalker
28.02.2010 11:53 Oichkatzl
Moin Stalker und Friese, gfällt mir, dass es euch gfällt. Ja, die Sauen schauen jetzt immer mal vorbei, ob die Wiesen schon zum umarbeiten taugen, aber noch liegt der Schnee zu dick.

Grüßle und nen besinnlichen Sonntag
Oichkatzl
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang