Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

....zwischen Himmel und Erde

Erlebnis zum Nachdenken (2 Einträge)

Keiler Keiler Klauen
951 mal angesehen
29.12.2009, 13.24 Uhr

Der Unverschämte

Die Vor-Geschichte zur Erlegung dieses Schweinchens gestaltete sich schon seit mehreren Wochen etwas zäh....

Seit einiger Zeit konnten wir mehrere starke Sauen-Fährten im Revier bestätigen. Drei davon waren eindeutig einzeln gehenden Keilern zuzuordnen (was die Spuren an den Mahlbäumen bewiesen).
Nachdem es drei Fährten in verschiedenen "Stärke-Klassen" waren, war die Zuordnung relativ einfach.
Die erste Fährte gehört (wahrscheinlich) einem ÜL- Keiler der 60kg+ Klasse, der sich hin und wieder an einem Mahlbaum betätigte.(In Knie-Höhe)
Die zweite gehörte zu dem erlegten Keiler, der sich, recht regelmässig, "verewigte".... und mich somit regelrecht herausforderte..(in Hüft-Höhe)
Die dritte Fährte hinterlässt ein Gigant (Der Silberne), der nur einmal von mir gesehen wurde,ohne das ich zu Schuss kam, aber doch hin und wieder die Kirrungs-Kisten durch die Pampa wirft...oder auch den Mahlbaum, so etwa in Bauch/Brust-Höhe "zurechtschnitzt"...(Auch er steht auf meiner Wunschliste!!)

Der Unverschämte brachte es die letzten Wochen zu einer wahren Meisterschaft im Veräppeln unserer Jagdgemeinschaft:
Egal wie lange man an der Kirrung saß, er brachte es fertig, spätestens eine halbe Stunde nach dem Abbaumen des jeweiligen Jägers, völlig relaxt zu erscheinen, um die Kirrung zu leeren. Saß man bis 1.00Uhr- war am nächsten morgen die Kiste um 1.20Uhr geöffnet.- Saß man (wir wechselten uns ab) bis 3.00Uhr, war er spätestens um 3.30Uhr da gewesen... er hatte uns irgendwie "Voll im Griff"....
Egal wie weit das Auto weg war, wie lange der Anmarsch zum Ansitz auch dauerte, er "untersuchte" mehrfach die hinterlassene Jäger-Fährte und hinterliess seine eindrucksvollen Trittsiegel in den Fussspuren der Ansitzenden... er war uns schlicht immer einen Schritt voraus!
Nachdem er mir zweimal hintereinander die Mais-Kiste, nur wenige Minuten nach meinem Abbaumen, ausgeräumt hatte, trieb er seine Frechheit auf die Spitze, indem er mir, sozusagen als Ausdruck seiner Meinung über mich, ein nettes Präsent, in Form eines gewaltigen Losungs-Haufens, direkt in meiner/unserer Spur,(direkt in einem meiner Fussabdrücke(!)) nur wenige Meter neben der Kanzel, hinterliess, was keinen Zweifel an der Bedeutung aufkommen liess....
Drauf gesch..... also!!! Na warte, dachte ich, das riecht nach Krieg!!

In der letzten Woche kam ich nicht dazu, auf den Nachtansitz zu gehen, überlegte aber, wie ich es wohl anstellen könnte...
Da wir noch einiges Rehwild erlegen müssen, geriet der Keiler, nur ein bisschen aus meinem Blick... aber nicht in Vergessenheit, zumal er sich auch weiterhin an den Kirrungen bemerkbar machte.
Letzten Samstag beschloß ich dann, einen Morgen-Ansitz mit anschliessender Revier-Versorgung zu starten, um vielleicht das eine oder andere Reh zu erlegen. Warum ich ausgerechnet auf der besagten Kanzel meinen Platz bezog, kann ich eigentlich nicht sagen ... na gut, mein Mitjäger hatte schon mehrfach etwas Trester für das Rehwild ausgebracht, der gut angenommen war... also warum nicht?

Um 7.45Uhr waren tatsächlich die ersten Rehe da... eine Geiss mit einem recht schwachen Bockkitz und ein Schmalreh. Es dauerte bis 8.00Uhr, bis sich das schwache Bockkitz (9.5kg) endlich breit stellte, und auf meinen Schuss brav "Down" machte. Die beiden weiblichen Stücke sprangen daraufhin blitzartig ab, und liessen mich mit meiner Beute allein.
Um 8.20Uhr, ich hatte gerade beschlossen, noch bis 9.00 Uhr sitzen zu bleiben, gewahrte ich auf fast 100m, im Hochwald eine Bewegung, und schon wechselte eine einzelne starke Sau auf den Holzabfuhrweg... ca. 90m vor mir verhoffte sie kurz, um dann über den Weg zu ziehen...(auf dem etwas verspäteten Weg zu seinem vermuteten Einstand ?).längst als Keiler angesprochen, quittierte die Sau meine Kugel (8X57IR) mit einer Kehrtwendung und einem kurzen Quiecken, und verschwand in die Richtung, aus der sie gekommen war zwischen den Randbäumen....
Ich meinte noch gesehen zu haben, wie sie in der Hinterhand immer tiefer wurde..!!
Nach weiteren 30Minuten hielt mich nichts mehr auf dem Sitz... ich musste vorsichtig nachschauen...
Also pirschte ich mich von der Kanzel im rechten Winkel einige Meter in den Hochwald, um die einzelnen Reihen abzuglasen... Mein Blick fiel in der 7ten Reihe auf einen dunklen Klumpen,... am Fuss einer Tanne lag etwas, das nach Sau aussah!
Nach vorsichtigem Anpirschen stand ich dann, etwas sprachlos, vor einer, deutlich stärkeren Sau, als ich sie vor meinem inneren Auge in Erinnerung hatte...(Was ich durchs Glas gesehen hatt, hatte nach ÜL ausgesehen... bei nacher festgestellter nur 4-facher Vergrößerung(!)auf fast genau 90m!!)
Schon nach dem zweiten Blick war klar, das ich alleine die Sau nie ins Auto bekommen würde... also flugs die rote Arbeit vollbracht... und dann meinen Jagdkollegen, mal wieder, telefonisch um Berge-Hilfe gebeten.... wir haben da ein sehr gut funktionierendes Notruf-System.... Allzeit bereit!!

Es floss einiges an Schweiss (unserer) bis der Keiler endlich versorgt war...

Im Moment hängt er in der Kühlung, und wartet auf die weitere Verwertung...(Bin selbst gespannt, was er wiegt)

Seine abgebildeten Schalen hinterliessen eine ganz ordentliche "Schuhnummer"...(Schrittlänge ca.65cm) aber meine war größer!!

Die Erlegungsdaten:

Entfernung 90m
Einschuss auf der letzten rechten Rippe in Richtung linkes Blatt
(Einer der wirkungsvollsten Schüsse, wie sich schon mehrfach herausgestellt hat!!)
Kein Aussschuss
Fluchtstrecke nach dem Kreisel 20m
Samstag 26.12.09.. 8.20Uhr

Waidmannsheil Albi

...to be continued...

Gerade habe ich das Gewaff ausgekocht:

Länge: 19,5 bzw 18,5 cm(Spitze abgebrochen)
Abschliff: intakte Waffe 6.3 cm



Nur zur Vervollständigung:

Habe heute Morgen die Schwarte des Unverschämten vom Gerber zurückbekommen.
Das gute Stück hat die Maße (Spannweite): 1.80 X 1.60 m(lt. Gerber der größte Keiler seit einigen Jahren !)
Schon beeindruckend. Bilder folgen, sobald die Digicam "aufgetaut" ist. (Hab sie gerade aus dem Auto geholt )

Waidmannsheil und einen guten Rutsch

Albi






offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Albjaeger

Albjaeger

Alter: 54 Jahre,
aus Albstadt
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

29.12.2009 14:40 platzi
Weidmannsheil zum Keiler!
Schön zu lesen! Ich war fast dabei!

Diether
29.12.2009 14:57 Albjaeger
platzi schrieb:
Weidmannsheil zum Keiler!
Schön zu lesen! Ich war fast dabei!

Diether


Hallo Diether,
"Hier sitzen sie in der ersten Reihe"

Waidmannsdank
29.12.2009 15:06 platzi
Albjaeger schrieb:
Hallo Diether,

"Hier sitzen sie in der ersten Reihe"



Waidmannsdank

EBEN!!!
D ich zur Zeit selbst wenig Jagen kann, geniesse ich die Erzählungen und Fotos von Euch allen!

Grüße

Diether
29.12.2009 16:28 Spitzbua
Servus Albjaeger,
Weidmannsheil zu Deinem Keiler und Deiner schön geschriebenen Geschichte. Bleibt mir nur noch zu sagen.
" Der verarscht Dich nimmer "
Da Spitzbua
29.12.2009 17:26 anser
Auch hier noch mal Weidmanns Heil zum Keiler (-chen... )!

Manchmal brauchts eben auch ´ne Portion Glück. Unverhofft kommt oft - oder wie hatte hier mal jemand geschrieben...?

Gruß

anser
29.12.2009 17:42 Albjaeger
anser schrieb:
Auch hier noch mal Weidmanns Heil zum Keiler (-chen... )!

Manchmal brauchts eben auch ´ne Portion Glück. Unverhofft kommt oft - oder wie hatte hier mal jemand geschrieben...?

Gruß

anser


Ich weiss jetzt gar nicht, wen du meinst
Mein Spruch ist eher: Wenn`s Brei regnet, musst du einfach nen Löffel dabeihaben...

Hähä Albi
29.12.2009 17:57 SauerlaenderJung
Weidmannsheil zum starken Keiler!!! Sehr schöne Geschichte, die du da geschrieben hast! Live dabei ;) Hast aber Glück, das der Kollege nicht gestunken hat, oder?
29.12.2009 18:00 Albjaeger
SauerlaenderJung schrieb:
Weidmannsheil zum starken Keiler!!! Sehr schöne Geschichte, die du da geschrieben hast! Live dabei ;) Hast aber Glück, das der Kollege nicht gestunken hat, oder?


Waidmannsdank,
keine Spur von rauschig... richtig propper und hoffentlich lecker...
Braten, Rauchfleisch und Dosenwurst...reichlich!
29.12.2009 19:08 Bender
Ein herzliches Waidmannsheil !!!


Gruss Bender
30.12.2009 12:29 Albjaeger
Bender schrieb:
Ein herzliches Waidmannsheil !!!


Gruss Bender


Waidmannsdank
Waihai Albi
30.12.2009 14:45 mitgeher
Weidmannsheil zum Keiler.
Unverhofft kommt oft.
Aber was ist aus den erlegten Bockkitz geworden auch dazu Weidmannsheil.

Mitgeher
30.12.2009 15:56 Alpiae
Toll geschrieben !!!!!!
waidmannsheil
Fahr nochmal raus, !!!!!!!
HAST DAS KITZ DORT VERGESSEN !!!!!!
Guten Rutsch
30.12.2009 16:26 lauscherhoch
Ein kräftiges Waidmannsheil, auch von meiner Seite !!!
sehr schön geschrieben!!
Jetzt bin ich gespannt, wann`s dem silbernen gilt !!
Gruß lh
30.12.2009 16:26 lauscherhoch
Ein kräftiges Waidmannsheil, auch von meiner Seite !!!
sehr schön geschrieben!!
Jetzt bin ich gespannt, wann`s dem silbernen gilt !!
Gruß lh
30.12.2009 18:24 Albjaeger
Ueberlaeuferkeiler schrieb:
Toll geschrieben !!!!!!
waidmannsheil
Fahr nochmal raus, !!!!!!!
HAST DAS KITZ DORT VERGESSEN !!!!!!
Guten Rutsch


Nee, hab ich nicht vergessen... ist schon eigeschweißt und verkauft.
31.12.2009 08:32 Albjaeger
lauscherhoch schrieb:
Ein kräftiges Waidmannsheil, auch von meiner Seite !!!
sehr schön geschrieben!!
Jetzt bin ich gespannt, wann`s dem silbernen gilt !!
Gruß lh


Der Mond wird immer besser, vielleicht bekommen wir demnächst Schnee.... bin bereit!
Waihai Albi
31.12.2009 10:57 Mauser2000
Waidmannsheil zum Keiler und zum super erzählten Erlebnis!
31.12.2009 12:42 Falk
Super! Waidmannsheil!

Hab ichs überlesen ? Wie schwer war er den?!
02.01.2010 10:56 heineken
Super Storry war auch iwie voll mit dabei
02.01.2010 11:59 Albjaeger
heineken schrieb:
Super Storry war auch iwie voll mit dabei


Hi Alls,
wenn ich so lese,wer da alles"mit dabei" war, wundert mich nicht mehr, das der Sitz so eng war...
04.01.2010 10:11 Albjaeger
Falk schrieb:
Super! Waidmannsheil!

Hab ichs überlesen ? Wie schwer war er den?!



Hi Falk and all others,
meine Bandscheiben und ich haben uns gnadenlos verschätzt: Der Keiler wiegt "nur" 98kg , an der Waage des Metzgers.
Ist somit auf den Platz 4 meiner persönlichen Gewichts-Hitliste gefallen.
Waffenlänge melde ich, wenn sie aufgesetzt bzw. fertig präpariert sind.
Waihai Albi
So unaufgebrochen im Wald hatte er ein mächtiges Gewicht.
04.01.2010 14:31 orben76
Dem kräftigen Waidmannsheil und schön geschrieben schließe ich mich hiermit sehr gerne an

Beste Grüße
orben76
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang