Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

,,Pinkelbock,,

Eine wahre Begebenheit (3 Einträge)

Nachtrag zu Franz
483 mal angesehen
18.12.2009, 09.59 Uhr

Nachtrag: in Memorium

Es ist jetzt eine Woche vergangen.
Bis zum heutigen Tag hat sich mein ,,Jagdfreund'' und
sein jagdlicher Anhang, nicht nach Franz erkundigt.
Ich will keine Diskusion hiermit auslösen, nur meine
Entäuschung los werden denn wir, meine Hunde und ich, haben dem Nachbar
aus mancher jagdlichen Klemme geholfen.
Meine Konsequenz ist klar: nur noch zum Wohle des Wildes.

Es gibt eben Solche.
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

18.12.2009 10:44 mitgeher
ist schwer wenn man einen Hund auf diese Art verliert,aber dein Hund hat Jagd gelebt bis zum letzten. Das vielleicht als kleinen Trost
Aber die Entäuschung über SOLCHE schmerzt auch wenn auch anders. Ist schlimm wenn man durch so einen Vorfall das wahre Gesicht des anderen erkennt.
Kopf hoch, des Leben geht weiter
Mitgeher
18.12.2009 12:52 Zausel
mitgeher schrieb:
ist schwer wenn man einen Hund auf diese Art verliert,aber dein Hund hat Jagd gelebt bis zum letzten. Das vielleicht als kleinen Trost

Aber die Entäuschung über SOLCHE schmerzt auch wenn auch anders. Ist schlimm wenn man durch so einen Vorfall das wahre Gesicht des anderen erkennt.

Kopf hoch, des Leben geht weiter

Mitgeher


DankeMitgeher,
ich habe meine mir meine Meinung über
SOLCHE gebildet.
Nur traurig, es gibt immer mehr davon.
Gruß
Georg
18.12.2009 20:16 Die_Leitbache
in der not erkennst du solche und solche.
schade...das wir immer mehr "solche" ERKENNEN.
das gestern ist vergessen,das heute wird gelebt und das morgen...wird noch nicht bedacht.
eines habe ich immer im hinterkof....abgerechnet wird zum schluß
und das lässt einiges...ertragen
gruß moni..... die deine gedanken nachfühlen kann
19.12.2009 07:24 Kampfkeiler_Udo
Morgen Georg,
hast du meinen Beitrag gelesen " Erfahrungen eines Hundeführer ? Dort habe ich meine negativen Punkte mal beschrieben, die ich in meiner Zeit als Jäger und HF erlebt habe.
Leider, und genau das stelle ich auch immer mehr fest, werden Hunde gerne bei Jagden gesehen, passiert aber etwas, gerät es schnell in Vergessenheit und man wird alleine gelassen.
Unser Trost sollte es sein, dass sich nicht alle so verhalten.
Für deinen vierläufigen Jagdhelfer bedauere ich es sehr. Gott sei Dank, blieb mir der Tot meines Hundes bei der Jagd bislang erspart.

Weihei KK
19.12.2009 12:08 Zausel
mitgeher schrieb:
ist schwer wenn man einen Hund auf diese Art verliert,aber dein Hund hat Jagd gelebt bis zum letzten. Das vielleicht als kleinen Trost

Aber die Entäuschung über SOLCHE schmerzt auch wenn auch anders. Ist schlimm wenn man durch so einen Vorfall das wahre Gesicht des anderen erkennt.

Kopf hoch, des Leben geht weiter

Mitgeher


Moin Mitgeher.
kann Dir erst jetzt antworten da ich im Revier bin und mein Notebook eben eingeschaltet habe. Jetzt wo ein wenig Ruhe eingekehrt ist,
kann ich mich auch wieder auf die jagdlichen Dinge kümmern. Die Nachsuche am heutigen Morgen war erfolgreich und der Beständer war sehr erleichtert. Die Sache mit Franz hat sich, ohne mein Zutun, bei den umliegenden Pächtern herum gesprochen. Die Anteilnahme und Fassungslosigkeit war enorm, genauso wie hier. Ich bedanke mich bei Dir für Deine Worte.
Georg
19.12.2009 12:15 Zausel
mitgeher schrieb:
ist schwer wenn man einen Hund auf diese Art verliert,aber dein Hund hat Jagd gelebt bis zum letzten. Das vielleicht als kleinen Trost

Aber die Entäuschung über SOLCHE schmerzt auch wenn auch anders. Ist schlimm wenn man durch so einen Vorfall das wahre Gesicht des anderen erkennt.

Kopf hoch, des Leben geht weiter

Mitgeher


Da ich im Revier bin und Mein Notebook eben erst eingeschaltet habe, antworte ich Dir erst jetzt. Die Sache mit Franz hat sich, ohne mein zutun, bei den umliegenden Beständer herumgesprochen. Die Anteilnahme und das Unverständniss ist groß genauso wie hier.
Ich danke Dir für Deine Worte.
Georg
19.12.2009 12:25 Zausel
Kampfkeiler_Udo schrieb:
Morgen Georg,

hast du meinen Beitrag gelesen " Erfahrungen eines Hundeführer ? Dort habe ich meine negativen Punkte mal beschrieben, die ich in meiner Zeit als Jäger und HF erlebt habe.

Leider, und genau das stelle ich auch immer mehr fest, werden Hunde gerne bei Jagden gesehen, passiert aber etwas, gerät es schnell in Vergessenheit und man wird alleine gelassen.

Unser Trost sollte es sein, dass sich nicht alle so verhalten.

Für deinen vierläufigen Jagdhelfer bedauere ich es sehr. Gott sei Dank, blieb mir der Tot meines Hundes bei der Jagd bislang erspart.



Weihei KK

Moin
ich kann Dir erst jetzt antworten da ich im Revier bin und mein Notebook eben erst eingeschaltet habe. Ich habe Deinen Beitrag gelesen und Du sprichst mir aus der Seele.
Ich bin seit 34 Jahren Hundeführer und seit 27 Jahren führe ich ausschlieslich BGS und HS nur auf Schweiss. Deinem Beitrag könnte ich, wie Du dir ja denken kannst noch einiges hinzufügen aber ich glaube es währe müßig.
Ich danke Dir für Deine Worte.
Georg
20.12.2009 11:57 irbis
Hallo Zausel,

ich hab es schon DJJ geschrieben, der hat im Gedächtnistthread Deine Geschichte von Dir und Franz eingestellt!

Diese Zeilen haben micht zutiefst berührt! Es gibt Schmerzen im Leben, die kann man nicht wirklich wiedergeben, doch in diesen Worten und den Bildern die man dadurch vor Augen hat, ist es unmöglich nicht erschüttert zu sein!

Ich habe geweint beim Lesen! Es tut mir unendlich leid für Euch Beide!

Amelie

20.12.2009 14:54 Zausel
irbis schrieb:
Hallo Zausel,



ich hab es schon DJJ geschrieben, der hat im Gedächtnistthread Deine Geschichte von Dir und Franz eingestellt!



Diese Zeilen haben micht zutiefst berührt! Es gibt Schmerzen im Leben, die kann man nicht wirklich wiedergeben, doch in diesen Worten und den Bildern die man dadurch vor Augen hat, ist es unmöglich nicht erschüttert zu sein!



Ich habe geweint beim Lesen! Es tut mir unendlich leid für Euch Beide!



Amelie





Eins ist sicher, auch wenn es doch schon dramatisch war, Franz ist in der Erfüllung seiner Passion gestorben und das ist gut so.
Georg
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang