Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Auf der Ansitzleiter Schussschneiße
751 mal angesehen
11.12.2009, 21.33 Uhr

Mein erste Drückjagd als Schütze

Erstmal einen wunderschönen Guten Abend an alle !

Ich möchte gerne einmal über meine erste Drückjagd als Jäger schreiben...!

Am Sonntag den 01.11.2009 habe ich nach der letzten Prüfung der Reviergang meinen Jagdschein bestanden! Nun war die Freude natürlich riesengroß!

Und schon flog die erste Drückjagdeinladung ins Haus..!
Am 14.11.2009 sollte es also los gehen,die Jagd fand in Toba (Thüringen) statt. Um 8.00 Uhr war Treffpunkt und mein Begleiter und Ich fuhren so los das wir pünktlich da waren. Angekommen wurden alle herzlich begrüßt weil man kannte sich ja schon einige Jahre! Nach Begrüßung und freigabe des Wildes,was
weibliches Rehwild und Muffelwild war so wie auch Schwarzwild außer leitende Bachen! Im Revier angekommen,und richtung der Ansitzleiter gelaufen wurde die Anspannung größer..! Auf der Leiter angekommen,wurde sofort die Waffe geladen und in die Ecke gestellt...! Nun das Sitzkissen ausgepackt und das Fernglas umgehangen...! Das Treiben begann gegen neun...und Hahn in Ruh war 12.45 Uhr! Lange war keine Bewegung bei mir und nun kamen die Treiber immer näher! Nach absprache was schon vorgekommen sei,hörte ich aufeinmal Hundelaut der immer näher kam...! Und der Treiber meinte auf einmal "SAUEN" die Waffe schon nach in beide Hände genommen...und wartend...meinte er nur das sie in die andere Richtung gelaufen sind...! Die Treiber war nicht lange weg als auf einmal ein Stück Rehwild über die Schneiße wechselte...fernglas hoch...Ricke! Der Puls stieg...waffe in Anschlag und mit gegangen...ich pfiff die Ricke an und als sie breit stand war genau ein Dornenbusch davor! Mist meinte ich...und die Ricke sprang ab...! Waffe wieder gesichtert und in die Ecke gestellt! Es kamen zwar insgesamt noch 6 Stücken Rehwild...aber ich konnte nicht schießen! 12.45 Uhr baumte ich ab und lief zum Sammelpunkt...mein Nachbar hatte ein Fuchs gestreckt...! Zusammen liefen wir dann zum Sammelplatz und auf der Strecke lagen ein Überläuferkeiler,ein Schaf und ein Fuchs!

Für mich war es ein wunderschöner Tag und eine Wunderschöne Drückjagd auch ohne Beute...!


WmH Kinne
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

fjaellraeven91

fjaellraeven91

Alter: 26 Jahre,
aus Sondershausen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

11.12.2009 22:19 Keiler
Auch ohne das du Beute gemacht hast - Waidmannsheil zum Bericht!

Grüße Keiler
12.12.2009 09:30 Thejel
Erstmal Waidmannsheil zur bestandenen Prüfung.
Schön das Du gleich die ersten Erfahrungen auf einer Drückjagd machen konntest.

Gruß
Thejel
12.12.2009 15:53 swinging_elvis
Na klingt doch super... und wenn die Ricke beim nächsten mal passend steht, dann machst Du auch Beute. Waidmannsgruß, elvis
12.12.2009 19:31 wachtelschachtel
Weidmannsheil zur bestandenen Jägerprüfung und Willkommen im Kreise der Grünröcke.
Keine Beute machen ist keine Schande!

Weidmannsheil und immer satt Anblick!!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang