Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Meine Jagderlebnisse

(5 Einträge)

Ansitzplatz ** Einschuss
487 mal angesehen
05.08.2008, 16.51 Uhr

Mein erster Bock

Nun habe ich mich doch noch entschlossen eine kleine Geschichte über meinen ersten Bock zu schreiben.

Wie am Tag zuvor saß ich auf einer gemütlichen Leiter am Waldrand. Man hat hier gute Sicht auf einen Wiesenstreifen und das gleich danach folgende Rübenfeld meiner Großeltern.
Am Tag davor hatte ich hier zwei Schmalrehe vor, die relativ verhalten von jeweils unterschiedlichen Böcken getrieben worden waren.
Beide Male hatte ich allerdings keine Schussmöglichkeit, das eine Pärchen stürzte in hoher Flucht in die Deckung des Waldes, das andere kam erst nach 22.00 Uhr, und ein genaues Ansprechen war nicht mehr möglich. Die Kugel blieb im Lauf.
Außerdem konnte ich noch einen weiteren Bock beobachten, der allerdings deutlich zu weit weg stand um einen sicheren Schuss anzutragen.
Auch die zwei Jungfüchse die ich am Abend zu Gesicht bekam blieben verschont, da ich keine geignete Schussgelegenheit hatte. Nur ein Schuss aufs Haupt im Rübenfeld wäre möglich gewesen, doch ich schoss nicht.

So beschloss ich an diesem Tag wieder auf die Leiter zu sitzen.
Schon als mir die Sonne noch hell ins Gesicht strahlte hatte ich einen Hasen und ein Schmalreh vor. Ich erfreute mich des Anblicks und wartete der Dinge die da kommen mögen.
Dann zog plötzlich ein weiteres Stück Rehwild auf ungefähr 100 Meter aus dem Wald in Richtung Feld.
Es war ein körperlich starker Bock mit angedeutetem Sechsergehörn.
Doch der Gedanke zu schiessen erübrigte sich gleich wieder, er zog sich sofort wieder zurück.
Dann war eine Weile nichts los, die Bühne war wie leergefegt. Ich schloss die Augen ein wenig und genoss den kühlen Wind auf der Haut.
Plötzlich ein rascheln im Dickicht hinter mir!
Fuchs? Angespannt saß ich da, inzwischen wieder hellwach. Die Waffe in Anschlag gebracht wartete ich. Wieder ein Rascheln diesmal näher. Ich war am zittern, wenn ein Fuchs käme, würde ich funken reissen.
Da sah ich einen Steinmarder auf einen Holzstoß springen und sogleich verschwinden.
Erstmal durchschnaufen.
Inzwischen war auch wieder ein Schmalreh zu sehen, ruhig äßend zog es zwischen den Rüben umher.
Plötzich warf es auf und sicherte in Richtung Waldrand, mein Blick folgte dem des Rehes.
Und tatsächlich in einiger Entfernung war ein weiteres Stück Rehwild ausgetreten. Zuweit zum genauen Ansprechen hoffte ich darauf das es näher zog.
Mit übermütigen Sätzen sprang es auf das Schmalreh zu und kam so auf 80 Meter heran.
Nun erkannte ich zwischen den Lauschern klar und deutlich kleine Spieße. Ein passender Bock war mein erster Gedanke. Sollte das mein Erster sein ?
Das Schmalreh hatte überhaupt keine Lust darauf sich vom Böckchen nerven zu lassen und wich ihm immer wieder aus. Dann kam Ruhe in die Beiden und friedlich äßten sie in einigen Metern Entfernung.
Ich beschloss, dass sollte mein Erster sein. Ruhig ging ich in Anschlag. Doch dann fing es an. Ein zittern ging durch den ganzen Körper, ich war in keiner guten Schussposition. Also nochmal Augen zu und tief durchatmen. Nun saß ich gut, das Absehen lag ruhig knapp hinter dem Blatt.
Da war der Schuss auch schon draußen, doch wo war der Bock? Das Schmalreh sprang in hohen Fluchten gen Weizenfeld, aber vom Bock keine Spur.
Plötzlich erhob er sich aus den Rüben, brach aber an der gleichen Stelle wieder zusammen. Man konnte keine Bewegung mehr warnehmen.
Nach zehn Minuten ging ich mit dem Jagdherr los den Bock zu bergen.
Doch die Suche gestaltete sich schwieriger als Gedacht. Nach bangen fünf Minuten lag er dann vor mir. Mein erster Bock in meinem noch jungen Jägerleben. Überglücklich nahm ich das Waidmannsheil entgegen.
Nach dem Versorgen und verbringen des Bockes in den Kühlschrank saßen wir noch ein wenig in der Jagdhütte zusammen und feierten meinen ersten Bock gebührend.
Es war ein super Erlebnis das ich wohl nie vergessen werde. Und dazu noch auf dem Feld meiner Großeltern...

Gruß Jan

(Der Bock brachte 17 Kilo auf die Waage)
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Lakai

Lakai

Alter: 25 Jahre,
aus gefuxt (B-W)
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

05.08.2008 18:22 Anke1607
Waidmannsheil zu deinem ersten Böckchen, der wird immer in Erinnerung bleiben!! Und ein guter Schuss nochdazu!
Allzeit viel Anblick und möge die Jagd weiter so laufen!
Anke
05.08.2008 19:24 Kuhbett
Waidmannsheil!
Schön beschrieben und tolles Erlebnis!
Das mit dem Zittern war bei mir am Anfang auch so, hat irgentwann aufgehört.
Gruß Tim
05.08.2008 19:48 faehe81
Waidmannsheil zu deinem ersten Bock!

Tolle Geschichte

Viele Grüße
faehe
05.08.2008 21:42 kleineJagdfee
Waidamnnsheil, Jan...........die Trophäe wird Dir die Erinnerung an Deinen ersten Bock immer vor Augen halten.
Viele Grüße
kJf
05.08.2008 21:45 Renevolution81
Was soll ich sagen? Nochmals ein kräftiges Waidmannsheil von mir und eine schön erzählte Geschichte- weiter so
Gruss René
06.08.2008 20:49 swinging_elvis
Sauber gestreckt, gut erzählt!
Wir freuen uns auf mehr... elvis
06.08.2008 21:49 Treiber
Klasse Gesichet Jan... Waidmannsheil nochmals zum 1. Bock der ist doch immer was ganz besonderes.
Freue mich schon auf meinen ersten wenn es bald mal so weit ist.

Wir sehen uns ;) und denn siehste mal was zittern ist :D

Gruß und Waidmannsheil der Jägersfreund ROuven
08.08.2008 23:27 Drahthaar2406
Auch von mir Waidmannsheil.
Wünsche noch viel Anblick und Waidmannsheil auf deinem weiteren Wegen.

Gruß
09.08.2008 08:09 Ruedemann
Weidmannsheil ! Wir hoffen auf weitere schöne Geschichten !!
Gruß Ruedemann
09.08.2008 15:46 Lakai
Waidmannsdank an alle!

Gruß JJ-Jan
10.08.2008 17:57 Winston629
Nette Geschichte - Waidmannsheil und weiterhin viel Freude und Erfolg auf der Jagd!

Gruss,
Thorsten
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang