Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Die Jagd, mein Leben

Jagdgeschichten (10 Einträge)

Knopfbock Gabler Trefferlage Knopfbock
1326 mal angesehen
18.05.2008, 19.20 Uhr

Bockansitz mit doppeltem Waidmannheil

Gestern Abend ging es endlich wieder nach langer Pause im Jagdrevier im Hunsrück auf Ansitz. Ich hatte einen Knopfbock frei, ihm sollte der Ansitz gelten, doch auch Sauen konnten plötzlich neben mir am Rapsacker auftauchen.
Ich saß in der Kanzel "Brandenburg" und schaute glücklich und zufrieden über die Felder, und dachte darüber nach, was wäre, wenn ich all dies nicht hätte, irgendetwas würde definitiv fehlen.
Gegen 20 Uhr hörte ich einen Schuss, er kam aus "unserem" Revier also spekulierte ich, wer der Schütze sein könnte. Nach ein paar Minuten war es Gewissheit, mein Freund Alex hatte einen Bock geschossen, einen Gabler. Ich schaute immer mal wieder über die Felder und hinter mir auf die abgeholzte ehemalige Waldfläche, doch nichts tat sich. Kein Wild weit und breit. Ich machte ein paar Landschaftsfotos, denn nach einer kurzen Regenschauer erstrahlte ein Regenbogen im Sonnenschein am Horizont. Ich dachte gerade, tja, heute wird sicher nichts kommen, denn Holzhauer hatten bis viertel vor neun an einem Polter nicht weit von mir immer wieder gearbeitet, da traute ich meinen Augen kaum. Die Holzfäller waren gerade weg, da kam rechts von mir aus dem Wald eine hochbeschlagene Ricke aus dem Gebüsch. Ich freute mich wied ein Honigkuchenpferd, denn nun hatte ich etwas zum Beobachten und Fotografieren. Doch ehe ich meine Kamera bereit machen konnte, trat ein weiteres Stück Rehwild aus dem Wald. Es war der Knopfbock! Nach wiederholtem Ansprechen war ich mir 100 % sicher, den "Richtigen" vorzuhaben, und machte mich schussbereit. Der Bock stand breit, und ich trug ihm die Kugel an. Ich schaute durchs Zielfernrohr und suchte den Bock, doch nix zu sehen. Geistesgegenwärtig hatte ich repetetiert, doch der Bock blieb "unsichtbar".
Nachdem ich den Jagdaufseher anrief, kam es wie ich befürchtet hatte, es regnete aus Eimern, und ein Gewitter zog auch bedrohlich nahe ran.
Ich baumte blitzschnell ab und ging bereits in die Richtung, in der ich den Bock beschossen hatte, doch im hohen Gras war es einfach unmöglich, ihn zu finden. 1000 Gedanken gingen mir durch den Kopf. Habe ich gefehlt? Habe ich ihn gekrellt? Oder habe ich ihn doch getroffen, und bin nur zu blöd ihn zu finden? Auch der Jagdaufseher war der Meinung, nicht weiter zu suchen sondern meinen Freund mit Hund zu holen. Wieder am Brachstück angekommen suchten wir gemeinsam und als ich die Hoffnung aufgeben wollte, fand der Hund meines Freundes das Böckchen. Ich war patschenass bis auf die Unterwäsche, doch überglücklich und kniete mich erst einmal neben meinen Bock. Ich gab ihm den letzten Bissen und wir fuhren zurück zur Wildkammer. Nach getaner Arbeit und viel Waidmannsheil gingen wir ale zusammen in unsere "Stammkneipe" und tranken unsere Böcke tot.

Mein Bock wog 9,5 kg
der Bock meines Freundes 17 kg, nach ersten Schätzungen einer der stärksten Bocke der letzen Jahre, der Gabler hatte 15 cm Rosenumfang
Waidmannheil!
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Anke1607

Anke1607

Alter: 29 Jahre,
aus Kaarst
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

18.05.2008 19:26 WaldFeldundWiesenmann


Guter Blog.
Fallst du meinen Blog von gestern Abend schon gelesen hast, hatte ich weniger Glück. Ich hatte leider den Fehler gemacht ca. 25 min zu früh abzubaumen.
Ich ärgere mich immer noch. Naja, Fehler macht man.

WaiHei

Sascha
18.05.2008 20:08 zickigeRicke
Ein herzliches Waidmannsheil zum Bock!
Schöne Schilderung!
Gruß
zR
18.05.2008 20:51 Anke1607
WaldFeldundWiesenmann schrieb:



Guter Blog.
Fallst du meinen Blog von gestern Abend schon gelesen hast, hatte ich weniger Glück. Ich hatte leider den Fehler gemacht ca. 25 min zu früh abzubaumen.
Ich ärgere mich immer noch. Naja, Fehler macht man.

WaiHei

Sascha


Hallo Sascha,
ja sowas ist ärgerlich, mein Freund hatte es auch schon, da ist er abgebaumt, und 10 Minuten später waren laut Wilduhr die Sauen an der Kirrung. Pech hat man, ich denke immer an den Spruch "Zehn Mal geht der Jäger raus, neun mal kehrt er leer nach Haus'". Ich bin dankbar für jeden erfolgreichen Ansitz oder schönen Anblick und kann mich wirklich nicht über meinen bisherigen Jagdverlauf beschweren! Dank sei Diana!
Das nächste Mal klappt*s sicher auch bei dir!
WaiHei,
Anke
18.05.2008 22:20 Hubertus202
Waidmannsheil!
Seeehr schön erzählt!

Wmh, Hugo
19.05.2008 00:09 Meffi
Hi Anke,

herzliches Waidmannsheil zum Bock!

Gruß, Meffi!

PS: 5 Punkte
19.05.2008 09:17 tekagage
Waidmannsheil!
19.05.2008 13:03 Anke1607
Waidmannsdank euch allen!!!
19.05.2008 13:50 Kopfschlechter
Waidmannsheil !!
20.05.2008 12:31 hessenjaeger
Waidmannsheil aus Hessen

schön erzählt
24.05.2008 13:40 Kevin_jagd
Waidmannsheil auch von mir aus Sachsen-Anhalt, schöne Schilderung.
Und weiterhin auch alles Gute, konnte das neue Jagdjahr auch schon einen Überläufer und einen Bock strecken.
Liebe Grüße
24.05.2008 18:10 Anke1607
Kevin_jagd schrieb:

Waidmannsheil auch von mir aus Sachsen-Anhalt, schöne Schilderung.
Und weiterhin auch alles Gute, konnte das neue Jagdjahr auch schon einen Überläufer und einen Bock strecken.
Liebe Grüße



Hallo Kevin, danke, und dir natürlich auch ein dickes Waidmannsheil!!!
21.10.2008 17:32 swinging_elvis
Solche Knopfer sind oft schwer anzusprechen. Gut gemacht! Und der Gabler könnte mir auch gefallen. Waidmannsheil, elvis
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang